AMB bei Pollenallergie

Bild: AMB bei PollenallergieImmer mehr Menschen leiden in der heutigen Zeit an einer Pollenallergie. Dabei betrifft es nicht nur mehr die typischen „Pollenallergiker“ welchen dieses Problem bereits von Kindheitstagen an bekannt ist, sondern vermehrt auch immer mehr Erwachsene, bei welchen plötzlich und völlig unerwartet ebenso die typischen Symptome einer Pollenallergie auftreten können.

Solche Symptome können unter anderem sein:

  • gerötete Augen
  • geschwollene Augenlieder
  • Niesattacken
  • eine laufende Nase
  • eine verstopfte Nase
  • Müdigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Husten
  • Atemnot
  • Juckreiz
  • Hautekzeme

Bei Auftreten der oben genannten Symptome, sollte auf jeden Fall eine ärztliche Abklärung vorgenommen werden.

Optimalerweise sollte mit der Behandlung bereits vorbeugend in den Wintermonaten begonnen werden, damit die Belastung bei Pollenflug bereits abgeschwächt auftritt, oder die Beschwerden gar nicht spürbar sind. Natürlich können auch bei bereits aktiven Symptomen und Pollenflug deutliche Verbesserungen für Allergiker durch diese Behandlungen erzielt werden.

Immer häufiger werden für Pollenallergiker auch die Kreuzallergene spürbar.
• Kreuzallergene bei Birkenpollen sind z.B. im Lebensmittelbereich: Äpfel, Nüsse, Erdäpfel,...
• Kreuzallergene bei Birkenpollenallergie sind aber auch: Erle, Hasel, Ahorn,...
Wichtig ist auch diese in die Behandlung mit einzubeziehen.

 

Diese Dienstleistung wird in sämtlichen Instituten angeboten. Eine vollständige Liste finden Sie unter Standorte.

 

Eine erste Auskunft über die jährliche Pollenbelastung finden Sie im folgenden Pollenflugkalender. Natürlich ist dies nur ein Richtwert, da die Pollen je nach Wetterlage bereits früher, aber auch erst später aktiv sein können.

Pollenflugkalender