Area Development

Bild: Area DevelopmentAMB® vergibt Area Development Verträge für die BRD!

Area Development (Gebietsentwicklung) ist neben dem Master Franchising eine weitere Variante für die Lancierung eines Franchisesystems in einem bestimmten Land. Im Unterschied zum Masterfranchising, wo zumeist das ganze Land als Gebiet vergeben wird, bezieht sich der Area Development Vertrag auf ein vorher definiertes Gebiet in einem Land, z.B. Bundesland.

Die Aufgaben eines Area Developers sind abhängig von Franchisesystem und Franchisevertrag, ähnlich wie die des Masterfranchisenehmers.
Der Area Developer führt einen eigenen Pilotbetrieb in seinem Gebiet, und versucht weitere Franchisepartner zu gewinnen. Diese Franchisepartner schließen mit dem Franchisegeber die Franchiseverträge ab, und werden vom Area Developer ausgebildet und betreut. Der Area Developer ist somit der verlängerte Arm und das Aushängeschild des Franchisegebers in seiner „Area“.
 
Um ein Area Developer zu werden, ist zusätzlich zur Qualifikation auch ein entsprechendes Eigenkapital notwendig, da im Gegenzug für die Überlassung von Marke und Know How für das definierte Gebiet auch eine Einstiegsgebühr zu bezahlen ist.
 
Um die AMB® Methode am deutschen Markt zu etablieren, und gleichzeitig die Endkunden vor Ort optimal betreuen zu können, hat sich AMB® entschlossen für die einzelnen Bundesländer, oder für Teile davon Area Development Verträge zu vergeben.
Anders als beim Masterfranchising, ist der Einstieg beim Area Development auf Grund eines kleineren Gebiets weniger kostenintensiv, besser abschätzbar, leichter zu betreuen und risikoärmer.
Natürlich ist in späterer Folge eine Erweiterung durch hinzunahme weiterer Gebiete ebenso möglich.